Contact header (1).jpg
  • Olivia Köhler

RETREAT-EINDRÜCKE | Journey to Yourself

Es bedarf nicht vieler Worte, um unsere Reise in Ägypten zu beschreiben. Eine Sammlung von Bildern, Stimmen von Teilnehmerinnen und nur ein paar Worte, die dich in diese Reise hineinfühlen lassen.


 

Nächstes Retreat in Ägypten: März 2023 > MORE INFO




"Journey to yourself… und die Journey dazu, ein wirklich tolles Retreat zu finden.


Mehrere Seiten Google-Suche hatte ich bereits hinter mir und ich war immer noch nicht sicher, was ich eigentlich suchte. Vier Wochen Urlaub standen kurz vor mir – und ich hatte keine Ahnung was damit tun. Eigentlich wäre ich zusammen mit meiner Frau nach Kolumbien geflogen. Die Tickets waren bereits gekauft, dann kam es anders. Wir hatten uns immer weiter voneinander entfernt und auch wenn ich es damals (und teilweise auch heute) noch nicht so ausdrücken konnte, wir haben uns getrennt.


Nun schaute ich kurz vor Beginn dieser bereits genommenen vier Wochen auf das flackernde beige-gelb der Nachtfarben meines PC-Bildschirms und wühlte mich durch das Internet auf der Suche danach, was ich mit mir anfangen soll.


Dabei heraus kam Olivias Retreat „journey to yourself“. Erster Magnet für mich: die Wüste. Die Vorstellung, in meiner Situation die Ruhe unter dem Sternenhimmel in der ägyptischen Wüste auf mich wirken zu lassen und dazu Verbundenheit mit einer Gruppe Menschen zu spüren, die ebenfalls hier hingekommen sind, um bewusst in sich und auf das Leben zu schauen, fühlte sich einfach richtig an.


Wieder ein paar Tag später rang ich mich dazu durch, Olivia anzurufen und ein Gespür dafür zu bekommen, ob das Retreat mir wirklich gefallen würde, oder es meine Sehnsucht nach etwas Vergangenem war, die mich hier antrieb. Allerdings waren eigentlich alle Zweifel schon nach den ersten paar Worten am Telefon vergangen. Die Energie und Art von Olivia – mehr noch als die eigentlichen Inhalte, von denen ich anfangs nicht einmal richtig merkte, dass Mediation im „klassischen“ Sinne, so wie ich es eigentlich in meiner Internetsuche eingegeben hatte, hier gar nicht im Vordergrund stand – machte mir direkt klar, dass ich etwas gefunden hatte, was mir guttun wird. Ich wusste gleichzeitig nicht, worauf ich mich konkret einlasse und, dass es das richtige ist. Allein das gab mir schon etwas Selbstsicherheit zurück.


Genau das hat sich dann auch im Retreat gezeigt. Es war für mich eine der authentischsten und intensivsten Wochen der letzten Jahre. Von der „sharing“-Runde am ersten Abend (die erste von vielen), über die geteilte Verantwortung zum Lagerfeuer-Kochen in der Wüste für neun Personen, gemeinsamen Tanzsessions und unterschiedlichen Aktivitäten zum Kontakt mit uns selbst, unserem Leben und den Menschen und der Natur um uns herum, wechselten sich für mich Überforderung und Unsicherheit mit Mut, Motivation und Erleichterung darüber, dass es doch nicht so schwer war wie gedacht, ab. Dazu die Bestätigung, in der Gruppe so sein zu können, wie ich bin und dass das für die anderen ok und sogar schön ist. Ich stelle fest: ein ungewohntes Gefühl für mich. Und ein wirklich gutes.


Die Offenheit, Ehrlichkeit und Nähe, die bereits am ersten Tag in der Gruppe entstanden, geben mir bis heute ein Gefühl von Verbundenheit, Bestätigung und Ausgleich, dass ich bisher selten so intensiv gespürt habe. Jede und jeder einzelne in der Gruppe ist mir in dieser Woche so ans Herz gewachsen, als ob wir uns bereits seit Jahren kennen würden. Das diese Tiefe in eigentlich recht kurzer Zeit erreicht werden konnte, kommt nicht von ungefähr. Olivias wundervoll ausgleichende und zusammenbringende Energie und ihre achtsame und stets positive Art haben mich – und ich glaube jede und jeden in der Gruppe – berührt und geöffnet. Dazu verblüffte sie uns mit allerhand Tipps und Tricks für die Grundversorgung in der Natur. Stichwort: Wie wäscht man Geschirr in der Wüste? Klar, mit Sand! Wieder was gelernt. Da sie dazu ein wahres Organisationstalent ist und sich so schnell von nichts aus der Ruhe bringen lässt, macht sie es einem wirklich leicht, sich sicher und gut aufgehoben zu fühlen.


Mich auf diese „journey“ einzulassen, war eine der besten Entscheidungen der letzten Jahre und eine der lebendigsten Erinnerungen."







"I really enjoyed being able to connect with the different elements of sun, sea, sand, wind, mountain and desert. This retreat helped me to come into balance - mentally, emotionally and spiritually, and also to release some deep emotions which found their right moment to come out at the retreat. Olivia was such a heart-felt, kind, wise and adaptable guide to the group, which I think really helped to build such a strong and nourishing group dynamic, allowing us the safety to fully express ourselves. I returned to the city feeling cleansed, grounded, centred and full of gratitude and peace. Thank you so much again Olivia!"






"I really enjoyed being able to connect with the different elements of sun, sea, sand, wind, mountain and desert. This retreat helped me to come into balance - mentally, emotionally and spiritually, and also to release some deep emotions which found their right moment to come out at the retreat. Olivia was such a heart-felt, kind, wise and adaptable guide to the group, which I think really helped to build such a strong and nourishing group dynamic, allowing us the safety to fully express ourselves. I returned to the city feeling cleansed, grounded, centred and full of gratitude and peace. Thank you so much again Olivia!"






a group of 9 people.

everyone with their own story.

coming together in Egypt.


a day of arriving and feeling into why I am here.

do I know? do I have a hunch? am I ready for something else to show than what I thought of?

3 days & 2 nights in the desert.

cooking together on the fire, sleeping under the stars, bonding with the landscape, dancing, connecting with nature and the others, just being.


getting out of comfort zones.

living through vivid group processes.

testing the edges.

reaching deep within.


then transitioning from the desert into a private villa.

from raw nature towards civilisation.


what's there. what triggers me. why?

continuing to connect and reaching deeper.

sharing. holding space for all the stories.


all the elements are present.

can I trust? am I nourished? with which do I feel comfort and with which more of a challenge? what's there? and what wants to be seen?





^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

N Ä C H S T E S R E T R E A T


Retreat in der Wüste & am Meer

"A Journey to Yourself"

März 2023

El Gouna, Ägypten


Heilung durch Verbindung mit der äußeren und inneren Natur, Bewegung & Gemeinschaft.

> MEHR INFOS




Photos von Alina Asmus. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht.

New Background 7 (1)_edited.jpg

Stay in the loop

Bleib auf dem Laufenden über Events, Retreats, und Specials.