top of page
Contact header (1).jpg

Über Olivia | Systemische Naturtherapie | Interview

[Interview mit Beilquadrat]


In einer Zeit hoher psychischer Belastung durch sozialen und digitalen Stress bietet die Systemische Naturtherapie einen heilsamen Rückzugsort. Unternehmensberaterin und Systemische Naturtherapeutin Olivia Köhler führt Outdoor-Retreats durch, die Resilienz, Intuition und Urvertrauen stärken und einen "Social Reset" ermöglichen.


Olivia Köhler, Systemische Naturtherapeutin in der Wüste stehend mit weißem Tshirt und dunkelblauer Hose vor blauem Himmel


Zeit in der Natur als Therapieform: „Es geht darum, einfach mal wieder sein zu können, ohne jemand sein zu müssen“


  • Sozialer und digitaler Stress: Psychische Belastungen erreichen ein neues Hoch

  • Die Natur als Heilraum: Die Systemische Naturtherapie nutzt und verknüpft traditionelles Heilwissen mit zeitgenössischen Formen der Psychotherapie und Beratung

  • Natur-Dialog ohne feste Agenda: Die Unternehmensberaterin und Systemische Naturtherapeutin Olivia Köhler bietet besondere Outdoor-Retreats an

  • Social Reset: Menschen verbinden sich mit sich selbst, anderen und ihrer Umgebung

  • Resilienz, Intuition und Urvertrauen werden (re-)aktiviert


Immer mehr Menschen verlieren in der Schnelllebigkeit der Großstadt den Kontakt zu sich selbst. In der Folge erreichen psychische Erkrankungen ein neues Allzeithoch.[1] Die in Berlin lebende Unternehmensberaterin und Systemische Naturtherapeutin Olivia Köhler stellt mit Kailo Nature Therapy den Kontakt wieder her, indem sie ihren Teilnehmer:innen im Natur-Setting einen neuen Zugang zu sich selbst, zu anderen und der Umwelt ermöglicht.



Die Natur als Heimat der Seele

"Bei der Systemischen Naturtherapie geht es um ein Hinspüren und Hinterfragen" Olivia Köhler

Den Menschen fehlt der Kontakt zur Natur, um ihr Wohlbefinden zu verbessern und ihre Resilienz zu stärken. Jede:r vierte Erwachsene in Deutschland leidet innerhalb von 12 Monaten an einer psychischen Erkrankung. Gerade in Zeiten der multiplen Krisen sind mehr und mehr Menschen von Depressionen und Angststörungen betroffen, die zu den häufigsten mentalen Erkrankungen zählen.[1] Weitere Belastungsfaktoren: Environmental bads, die drei Viertel der in städtischen Gebieten wohnenden Bevölkerung betreffen und das Stresslevel nach oben treiben. Diverse Studien belegen, dass der Aufenthalt in Naturräumen nicht nur kognitive Fähigkeiten und die Aufmerksamkeit positiv beeinflusst, sondern auch einen nachweislich positiven Effekt auf Emotionen und Psyche besitzt und das Stressempfinden von Menschen sinkt. In der Natur sind wir entspannter, gegenwärtiger und achtsamer.[2]

Die aufstrebende Therapieform der Systemischen Naturtherapie baut darauf auf und geht einen Schritt weiter: Die Natur wird vor allem als Heilraum verstanden und traditionelles Heilwissen wird mit zeitgenössischen Formen von Psychotherapie und Beratung verknüpft. „Wir sind oft gefangen in sozialen Strukturen. Bei der Systemischen Naturtherapie geht es um ein Hinspüren und Hinterfragen: Was braucht es denn eigentlich?“, führt Olivia aus.



Wechselwirkung zwischen Menschen und Umgebung


Die Räume, in denen wir uns aufhalten, gilt es Aufmerksamkeit zu schenken“, erklärt Olivia. „Unterschiedliche Landschaften holen unterschiedliche Dinge in Menschen hoch.“ Im Kern der Systemischen Naturtherapie steht der Grundsatz: Raum macht etwas mit einem. Das Retreat „Children of the Sea” findet zum Beispiel an den unberührten Stränden Griechenlands statt – hier gibt es vor allem Berührungspunkte mit dem Meer, der Küste, den Felsen, und wie überall den vier Elementen.


Wir treten damit in Verbindung und es entsteht eine Resonanz.Raum lässt dich gewisse Dinge fühlen, er spricht mit. Wenn wir an einem verlassenen Strand sind, baust du dein Tarp, eine Art Plane unter der du schläfst und Schutz findest, direkt in der Mitte des Strandes auf? Möchtest du gerne nah beim Gruppen-Feuer sein? Suchst du dir die hinterste Ecke irgendwo unter einem Busch? Es erzählt mir was über dich, welche Plätze dich rufen und wo du beispielsweise deinen Schlafplatz errichtest“, erklärt Olivia die psychologischen Hintergründe der systemischen Naturtherapie.



Collage von der Systemischen Naturtherapeutin Olivia Köhler mit orangenem Rahmen mit umarmender Menschengruppe im linken Bildbereich mit Text "reconnecting with your inner and outer nature", rechts Systemische Naturtherapeutin Olivia Köhler sitzend mit Sonnenlicht und im Hintergrund Mikroaufnahme von Blättern mit Wurzeln, grüne Wiese und  Wellen


Ziel der Retreats: Vertrauen in die eigene Lebensbewegung gewinnen


Retreats wie „Journey to Yourself“ in Ägypten oder „Children of the Sea“ in Griechenland folgen keiner festen Agenda oder einem durchstrukturierten Zeitplan. Dieses offene Prozessorientierte macht sie im Gegensatz zu klassischen Yoga- oder Schweige-Retreats mit klar definierten Aktivitäten so besonders. Olivia schafft in erster Linie einen achtsamen Raum und eine Community mit bis zu 13 Teilnehmenden, die gleichermaßen Sein und Stille und Raum für Erleben und Teilen zulassen.


Dabei versucht sie aber so wenig wie möglich zu orchestrieren, sondern folgt vor allem ihrer Intuition und der Dynamik der Gruppe und der Einzelnen: Die Gemeinschaft ist einer der heilsamsten Faktoren in den Retreats, die ich anbiete. Ganz am Anfang, wenn wir als Gruppe zusammenkommen, schauen wir ein erstes Mal: Womit ist jede:r hier? Das kann sich auch noch mal ändern, aber jede:r hat irgendwas im Kopf, warum er oder sie sich angemeldet hat. Da sehe ich als Therapeutin die verschiedenen Themen, die im Raum sind, und schaue nach Mustern. Ich muss abwägen: Wie viel und welchen Input gebe ich den Teilnehmer:innen, wieviel Sicherheit biete ich ihnen und wie viel lasse ich selbst geschehen? Wie viel Eigenbewegung lasse ich zu?“ Es geht darum, wieder Vertrauen in das Bauchgefühl und die eigene Intuition zu finden und hinzuspüren.


Gruppenfoto von einem systemischen Naturtherapeutischen Retreat in der Wüste in Ägypten. Teilnehmende sitzen auf Steinen der Wüste


„Wir sind Natur“


Einfach mal den Kopf ausschalten: Sessions mit Movement, Embodiment und kreative Prozessarbeit gehören genauso zu den Retreats wie Nächte unter freiem Himmel und das Kochen am offenen Feuer. Es sind Tools, die Olivia für 1:1 Begleitung, Retreats und die Begleitung von Teams nutzt, um neue Level von Awareness zu erreichen. „Wir sind Natur. Draußen treten wir in einen Dialog mit der Natur und Menschen finden dadurch zu einer anderen Sprache, fangen an sich authentischer und auch verletzlicher zu zeigen. Man erreicht eine andere Dynamik und findet den Zugang zu sich und den Dingen, die einen beschäftigen und umgeben“, erklärt Olivia ihren Ansatz.


Sie setzt vor allem auf die Verbindung von Spiritualität und Psychologie: Für mich begründet sich die Systemische Naturtherapie im Psychologischen und ihr sind gleichzeitig durch die Spiritualität oder das “Ungreifbare” keine Grenzen gesetzt. Durch die Psychologie kann ich verstehen, was im Hintergrund bei den Menschen abläuft und ich bin dadurch in der Lage, einen sicheren Raum zu bieten. Gleichzeitig sind wir in der Lage in das Tiefere und das Unbewusste, zur Seele, zu gehen. Mir geht es vor allem um das Transformative; das, was sich bewegt.“

"Für mich begründet sich die Systemische Naturtherapie im Psychologischen und ihr sind gleichzeitig durch die Spiritualität oder das Ungreifbare keine Grenzen gesetzt." Olivia Köhler

Olivia vereint Business und Spiritualität


Schon während ihres Wirtschaftsstudiums in Wien sucht Olivia immer wieder Auszeiten in der Natur: Sie unterrichtet sechs Monate Kite-Surfen in Miami, folgt ihrem Bauchgefühl für ein Auslandssemester nach Tel Aviv und ersetzt die klassische Unternehmensberatung durch die Arbeit in einem Start-Up. Mich hat es während der ganzen Zeit immer in dieses „Andere“ gezogen, nicht auf diesen klassischen Weg. Ich habe immer geschaut: Was ist da noch? Es ging mir immer ein bisschen darum, das Andere in das Normale einzubringen, reflektiert Olivia ihren eigenen inneren Antrieb.


„Der erste Kontaktpunkt mit dieser Art von Arbeit war ein Wild Yoga Retreat. Ich bin mit Yoga-Matte und einem viel zu schweren Rucksack fünf Tage lang durch Israel gelaufen und habe draußen geschlafen. Damals habe ich so viel gelernt, ohne es zu wissen. Ich ziehe bis heute Learnings daraus.“

Aus dieser Zeit nimmt Olivia prägende Impulse mit und trägt ihr Mensch- und Naturverständnis mit in ihre Arbeit als Unternehmensberaterin in einer Berliner Agentur. Nach ersten Aus- und Weiterbildungen im Bereich Naturtherapie absolviert Olivia 2020 den Zertifikatslehrgang zur Systemischen Naturtherapeutin am Institut nature&healing in der Schweiz. Zu Beginn der Corona- Pandemie macht sie sich schließlich mit Kailo Nature Therapy selbstständig und öffnet Menschen die Tür zur Natur – und zu sich selbst.


Auch bei der Beratung von großen, internationalen Unternehmen u.a. aus dem Finanz- und Bankensektor kommen Olivia ihre Erfahrungen zugute: So findet sie im Natur-Setting bei Team-Events und Offsites ganz neue Zugänge für die Arbeit mit Führungskräften und Teams.



 

Sei dabei


CHILDREN OF THE SEA

ein Retreat an wilden Stränden

Griechenland



JOURNEY TO YOURSELF

ein Retreat in der Wüste & am Meer

Ägypten




Verbinde dich mit deiner äußeren und inneren Natur bei einem meiner Events und Retreats oder tauche in einer 1:1 Begleitung tiefer.



 

Comments


New Background 7 (1)_edited.jpg

Stay in the loop

Bleib auf dem Laufenden über Events, Retreats, und Specials.

bottom of page