top of page
Contact header (1).jpg

Outdoor-Retreats aktivieren Selbstheilungskräfte | Fachbeitrag

[publiziert im Magazin "Die Naturheilkunde" 6-2023]


Digitaler Overload, globale Multikrisen, Ängste: Immer mehr Menschen in Deutschland fühlen sich seelisch belastet oder werden psychisch krank. Insbesondere in Metropolen sehen sich viele mit der ständigen Reizüberflutung und negativen Umwelteinflüssen, wie Lärm und Schnelllebigkeit, überfordert – und verlieren darüber den Kontakt zu sich selbst. Die Natur als Raum für Heilung und Regeneration soll dabei helfen, die fehlende Resilienz und Klarheit wiederherzustellen. Draußen sind Menschen erwiesenermaßen entspannter, gegenwärtiger und achtsamer, das zeigen auch Trends wie Waldbaden. Mit den Retreats geht es jedoch deutlich tiefer ins Naturerleben hinein. Im Kern der Systemischen Naturtherapie geht es darum, alle drei Ebenen des Körpers, der Psyche und der Seele anzusprechen.


Der systemische Ansatz ist neben der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie der am weitesten verbreitete Therapie- und Beratungsansatz und nimmt Menschen als Individuen in einem vernetzten System wahr. Im Zusammenhang mit der Naturtherapie meint er, dass Menschen nicht nur in sozialen Kontexten in Wechselwirkung stehen, sondern auch mit der sie umgebenden Umwelt. Insbesondere der Raum Natur wirkt sich intensiv auf das Denken, Handeln und Fühlen von Menschen aus, so lautet die Grundprämisse in der Systemischen Naturtherapie, als deren Begründerin die österreichische Psychotherapeutin Astrid Habiba Kreszmeier gilt.


Der Dialog mit dem Raum Natur kann auf mehreren Ebenen stattfinden – genauso wie die Natur sich ebenfalls in unterschiedlichen Facetten ausdrückt. Auf der körperlichen Ebene geht es um den konkreten Kontakt und das sinnliche Erfassen der Umgebung. Psychisch kann ebenjener körperliche Kontakt komplexe Gedanken und Gefühle auslösen. Dieser Impact wirkt sich zudem auf die seelische Gesundheit aus. Dabei werden traditionelles Heilwissen mit zeitgenössischen Formen von Psychotherapie und Beratung ver- knüpft. Damit geht diese Therapieform über die rein sprachliche und intellektuelle Ebene hinaus.




Von der Comfort Zone in die freie Natur


Bei den systemischen, naturtherapeutischen Retreats gilt vor allem: Raus aus der Comfort Zone! Die Gruppe wechselt immer wieder zwi- schen Natur- und Kulturraum. Dabei finden zumindest ein paar der Übernachtungen draußen ohne Zelt statt – nur mit Tarp als Schutz.


Es wird Feuer gemacht, um darauf zu kochen und sich zu Feuer- kreis-Dialogen rund herum zu versammeln. Die Tage des Retreats bestehen neben diesen festen Bestandteilen aus einem situativ und intuitiv passend geknüpften Programm aus Gruppenübungen und 1:1 Begleitung. Dazu gehören u.a. Naturerfahrungen, Kreativtechniken, metaphorisches Arbeiten, Bewegungspraktiken, Atemarbeit, Meditation und Embodiment. Alles wird in einer freien Art und Weise, handlungs- und erlebnisorientiert in einem offenen Prozess miteinander verwoben. Es geht um ein Zurückkommen zum Ur- sprünglichen, zu verlangsamen, sich zu erinnern und zu verbinden. Auf diese Weise kommen die Teilnehmenden in Kontakt mit einem Bewusstsein für den eigenen Körper und auch mit dem, was gesehen werden will, sei es im Psychischen oder Seelischen.


Begleitet werden Einzelpersonen, Lebensgemeinschaften, Teams und Organisationen; Menschen, denen der Kontakt zur Natur in ihrem Alltag fehlt, wovon vor allem Großstädter:innen betroffen sind oder Personen, die (wieder) in Resonanz mit der Natur und sich selbst treten möchten. Vielen geht es auch darum, zu entschleunigen, der Natur näher zu kommen und diese Verbindung stärker zu erfahren. Das Ziel ist es, die Selbstorganisations- und Heilungskräfte zu aktivieren, bereits vorhandene Ressourcen zu entdecken sowie das Gefühl der Zugehörigkeit zu stärken. Es ist eine emotionale Erfahrung, bei der man über sich hinauswachsen kann. Die Teilnehmenden werden daran erinnert, dass sie selbst ein Teil der sie umgebenden Natur sind.


Olivia Köhler ist eine in Berlin und Spanien lebende zertifizierte systemische Naturtherapeutin, Natur-Dialog-Begleiterin und Unternehmensberaterin. Das Draußensein spielt eine wichtige Rolle im Leben der studierten Wirtschaftswissenschaftlerin. Deswegen möchte Olivia den Raum schaffen, in dem Menschen ihre Verbundenheit mit Naturräumen erforschen und wieder mit sich selbst in Kontakt kommen. Seit 2020 bietet sie mit Kailo Nature Therapy regelmäßig Retreats in Griechenland, Ägypten und Brandenburg an. Für die innere und äußere Verbundenheit mit der Natur.


 

Verbinde dich mit deiner äußeren und inneren Natur bei einem meiner Events und Retreats oder tauche in einer 1:1 Begleitung tiefer.



 
Quellen
  • Claßen T, Bunz M: Einfluss von Naturräumen auf die Gesundheit – Evidenzlage und Konsequenzen für Wissenschaft und Praxis. Bundesgesundheitsbl 2018: 61, 720–728

  • Stangl W: Naturtherapie. Online Lexikon für Psychologie & Pädagogik 2023; https://lexikon.stangl.eu/13805/naturtherapie


Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
New Background 7 (1)_edited.jpg

Stay in the loop

Bleib auf dem Laufenden über Events, Retreats, und Specials.

bottom of page